Headbild
Toskana Italien 2017
Sie befinden sich: Unsere Reisen \ Reiseberichte

Reisebericht

Arbeiten und Würste braten 3.5.2014

Als OK-Präsident von Quer durch Mostindien sitze ich im Strandbad Arbon und schufte den ganzen Tag. Abends bin ich dann zu müde, um unseren Knutschi richtig zu geniessen.

Ich habe hier übrigens kein Internet via Satellit, auch kein TV, da ich genau vor einem grossen Baum stehe. Macht aber nichts, für TV keine Zeit und Internet habe ich via Campingplatz.

Übernachtung

Arbon - Buchhorn****
Camping

Campingplatz direkt am See neben einem idylischen Strandbad

Koordinaten: 47.524169,9.421636
letzter Besuch: 6.2014

Mohnblumen gepflanzt 8.5.2014

Anita hat nun die Innendekoration begonnen. Als erstes hat sie in der Küche Peperonis aufgehängt.

Danach in der Küche drei grosse Mohnblumen gepflanzt, die sehr schnell gewachsen sind. Sie sehen super aus und geben unserem Knutschi den wohlverdienten Individualismus. Die Samen der Mohnblumen hat sie nach langem Suchen nur in der IKEA gefunden.

Nach dem vergangenen Stress der letzten Tage können wir endlich wieder mal etwas Zeit in unserem Wohnmobil verbringen. Schon planen wir, wohin wir am Wochenende losfahren sollen.

Frischen Zopf für morgen 9.5.2014

Kurzentschlossen reisen wir nach Oberriet, ist ja nicht weit, und morgen werden wir Nadine beim Motocrossrennen anfeuern.

frischer Zopf

In Oberriet parken wir zuerst bei einer grossen Firma. Aber irgendwie kriegen wir da keinen Satelittenempfang, obwohl alles frei ist. Liegt es am schlechten Wetter? Kann aber irgendwie nicht sein, da wir zu Hause auch bei jedem Wetter empfang haben. Etwas später fahren wir zur Sporthalle, nur einige 100m weiter weg, um zu schauen, ob dort der Empfang besser ist. Dort ist es dann kein Problem und wir richten uns ein. 

Plötzlich kopft es an unsere Tür. Erschrocken öffnen wir und welch Überraschung: Wayne und Nadine stehen da und wir laden sie natürlich grad zum Znacht ein. Schnell Rösti braten, Grill aufstellen und einen Fleischspiess und Sparibs braten. Alles perfekt. Wir haben einen gemütlichen Abend und gegen Mitternacht ziehen sie sich ihn ihren Bus zurück, wo sie gleich neben uns schlafen. Morgen müssen sie aber um 6 schon raus, Nadine hat um 7:20 Uhr die erste Trainingsmöglichkeit.

Zwischendurch macht Anita noch einen Zopfteig. Nach dem aufgehen lassen probiert sie dies im Backofen noch aus. Es werden zwar nur kleine Zöpfe, aber sie sehen lecker aus und was uns erstaunt, schön gleichmässig braun. Der Backofen scheint wirklich gut zu sein. Probieren werden wir den aber erst zum Frühstück.

Übernachtung

Oberriet - Sportanlage***
frei

ruhiger Parkplatz bei Sportanlage

Koordinaten: 47.321119,9.575612
letzter Besuch: 6.2014

Wettertest für Norwegen 11.5.2014

Nach dem Motocross landen wir Nachts auf der Schwägalp zum Schlafen.

Norwegisches Wetter auf der Schwägalp

Nachdem wir Nadine den ganzen Tag anfeuerten und sie schlussendlich mit dem 3. Platz glänzte, fuhren wir gegen Abends nach Urnäsch zu meinem Bruder. Es gab Lasagne und wir besichtigten sein neues Ferienhaus. Nachts fuhren wir noch bis auf die Schwägalp und übernachten dort auf dem Parkplatz auf der Passhöhe. Je näher bei der blauen Tafel bei der Passhöhe, desto ebener ist der Parkplatz. Und nur 50m südlich gibt es auch öffentliche Toiletten.

Nachts schlug das Wetter in Sturm, Regen und Schnee um. Richtiges Nordkapwetter, aber unser Knutschi hat das ohne Probleme weggesteckt. Drinnen war es warm und kuschelig. Allerdings vergass ich meine Hausschuhe zu Hause und so barfuss, war der Boden im Führerhaus schon recht kalt. Wir schlossen hinten bei der Heizung die Luftausströmstutzten, so dass vorne mehr Luft raus kam.

Jetzt wäre die Fussbodenerwärmung nicht schlecht gewesen, aber die läuft nur mit Landstrom, den wir hier auf 1200m. ü. M. nicht haben. Na gut, Hausschuhe würden es auch tun...

Übernachtung

Schwägalp - Passhöhe***
frei

grosser Parkplatz, aber direkt an der Strasse

Koordinaten: 47.253651,9.304143
letzter Besuch: 4.2014

Reserverad und Wagenheber 14.5.2014

Kurz nach dem Kauf unseres Womos habe ich den Wagenheber rausgeschmissen. Wofür brauche ich den, wenn ich kein Reserverad habe?

Inzwischen bin ich nicht mehr sicher, ob dies die richtige Entscheidung war. Was ist, wenn ich wirklich mal einen Platten habe? Es scheint ja verbreiteter zu sein, wie bei den PW's. Oder täuscht das? Das Hauptproblem ist anscheinend, dass die Reifen des Womos ganz andere sind, wie bei den Pw's. Aber woher sollte ich das denn am Anfang wissen? Womo-Reifen haben die grössere Tragkraft, sind bis 5.5 Bar aufgepumpt und etwas grösser. Bei einem Reifenplatzer ist also der Ersatz eines Womo-Reifens das grösste Problem. In der Schweiz oder Deutschland dürfte das ja kein Problem sein, was ist aber, wenn ich am Nordkap einen Reifen brauche? Wo hole ich da wohl den Ersatzreifen?

Na ja, wenn ich da einen Tag warten müsste, bis er angeliefert kommt, wäre ja auch kein Problem. Es könnte aber auch drei Tage gehen. Wäre das ein Problem? Und wer bringt mir so einen Reifen? Morgen muss ich mich mal darum kümmern. 1. Ob bei einer Reifenpanne meine Versicherung auch den Pannendienst übernimmt. 2. Wie schwer ist ein Reserverad inkl. Wagenheber. 3. Wenn Reserverad, welcher Wagenheber? Bei einem Reifenplatzer muss der Wagenheber ja sehr klein, sein, dass er unters Auto passt. Aber hebt er dann den Rahmen so hoch, dass ich ein ganzes Rad anbringen kann? 4. Die Schrauben sind viel fester angezogen, wie beim PW. Brauche ich da einen Spezialschlüssel?

Ich glaube, ich nehme wirklich nichts mit, bei einer Panne rufe ich den Pannendienst und warte halt auch mal länger, bis ein Ersatzreifen da ist. Ich habe ja normalerweise Zeit in den Ferien...

Abfahrt Richtung Irgendwo 16.5.2014

Wir brechen gegen Abends mit Marco auf, wissen aber noch nicht, wohin wir sollen. Eine Woche Zeit hätten wir, aber dazwischen haben wir noch Sitzungen an verschiedensten Orten. Die nächste ist aber erst am Montag morgen.

ein idylischer Übernachtungsplatz

Wir fahren Richtung Chur, wollen über den San Bernardino. Kurz vor der Autobahnabzweigung entscheiden wir uns um und fahren nach Flims, Illanz und Oberalp. Intzwischen ist es schon am eindunkeln, und wir finden so auf die schnelle keinen geeigneten Übernachtungsplatz. So fahren wir immer weiter und nach Sumvitg fahren wir den Wegsweisern eines Campingplatzes nach. Allerdings verfehlen wir den wegen der Dunkelheit und landen so an einem schönen Wiesenparkplatz. Wie es sich herausstellt, ein wahrer Glücksfall! 

Schweizer Familie Feuerstelle, Kinderspielplatz, Weiher, WC, alles was das Herz begehrt. Und total abgelegen und ruhig. Wenn nur alle Übernachtungsplätze so sein könnten...

Sobald wir uns einigermassen eingerichtet haben, gehen wir auch schon ins Bett.

Übernachtung

Campadials - Schw. Familie Feuerstelle*****
frei

ruhiger Wiesenplatz bei schöner Feuerstelle mit kleinem Kinderspielplatz

Koordinaten: 46.720993,8.914682
letzter Besuch: 4.2014

Hoch über der Innerschweiz 17.5.2014

Nach einem gmütlichen Vormittag, einer Reise über Oberalppass und Abstieg durch die Schöllenenschlucht landen wir in Morschach.

Den Vormittag ruhten wir uns aus, genossen ein feines Frühstück, für das Rolf extra mit dem Velo nach Sumvitch fuhr... Mittags fuhren wir dann den Oberalppass hinauf, oben noch haufenweise Schnee. Die Schöllenenschlucht runter war wegen den Kurven ziemlich eindrucksvoll, aber einfach zu meistern.

Gelandet sind wir dann oberhalb Morschach beim Ferienhof Rüti, ein super Stellplatz bei einem ehemaligen Bauernhof. Wir genossen einen fantastischen Platz mit Blick auf Vierwaldstättersee, Mythen, Bürgenstock und wie alle anderen Berge auch heissen. Nachdem wir feine Pouletschenkel grillten, Rösti verdrückten wurden wir mit einem Alphornständchen von Richi und Sonnenschein noch so richtig verwöhnt.

Der Ferienhof Rüti ist für Wohnmobilisten uneingeschränkt zu empfehlen. Sehr schön gelegen, freundlicher Empfang, gute Infrastruktur, was will man mehr? Es sind auch viele freilaufende Tiere, Enten, Hühner, Katzen, Hasen, Esel, Tauben etc. Aber alles sehr sauber - einfach herrlich. Auch Kindern gefällt es hier, hat es doch auch ein Baumhaus, Trampolin etc, was wir zum teil auch ausprobiert haben ;-)

 

Externe Links

Übernachtung

Morschach - Ferienhof Rüthi****
Stellplatz

Sehr schöner Stellplatz bei eienm Bauernhof mit super Aussicht.

Koordinaten: 46.990016,8.634002
letzter Besuch: 7.2014

Strahlendes Wetter 18.5.2014

Endlich, das erste mal, seit wir mit Womos unterwegs sind, haben wir strahlend blauen Himmel und relativ warm. Marco wünscht, an einem See zu übernachten.

Camping Buchhorn

Natürlich erfüllen wir den Wunsch von Marco und fahren auf den Campingplatz Buchhorn in Arbon. Da weiss ich, dass man mit den Wohnmobilen direkt am See stehen kann. Es ist auch nicht allzuweit weg von St. Gallen, wo Marco morgen Vormittag eine Weiterbildung besuchen muss.

Den Morgen geniessen wir schon bei blauem Himmel zwischen den Bergen bei einem grosszügigen Frühstück. Gegen Mittag fahren wir über Morschach - Sattel - Ricken - nach Arbon. Um 14 Uhr stehen wir direkt am See. Einfach herrlich! Das Wasser des Bodensees ist aber mit 15 Grad für uns zu kalt.

Übernachtung

Arbon - Buchhorn****
Camping

Campingplatz direkt am See neben einem idylischen Strandbad

Koordinaten: 47.524169,9.421636
letzter Besuch: 6.2014

Wellnessen im Appenzellerland 19.5.2014

Schöne Aussicht, blauer Himmel, Pool und Sauna, was will man mehr?

Aussicht

Wir verlassen den Bodensee, schauen noch schnell bei unserem Wohnmobil-Händler vorbei, um noch ein paar Kleinigkeiten zu kaufen und weiter geht es Richtung Appenzell. Im Stellplatzführer habe ich ein interessanten Ort gefunden, den wir uns anschauen wollen. Nach einem Einkauf in Appenzell geht es drei Kilometer steil den Berg hoch bis wir im Campingplatz und Gasthof Eischen ankommen. Wunderbare Aussicht, freundlicher Empfang und einen herrlichen Stellplatz.

Es weht aber ein ziemlich kühler Wind, trotzdem probieren wir natürlich den Pool mit Gegenstromanlage aus. Einfach perfekt, wir haben vom beheizten Innenschwimmbad einen herrlichen Ausblick auf die appenzeller Hügel, vom Aussenwhirlpool ebenfalls. Nur die Sauna hat keine Fenster...  Nach dem Wellnessen grillen wir noch Bratwürste und Spiesschen zu den Teigwaren und dem Salat. Danach schauen wir das erste Mal seit wir gestartet sind, etwas TV und kuscheln an der Wärme.

Übernachtung

Appenzell - Eischen****
Camping

Sehr schöner Stellplatz mit super Aussicht und Wellnessbereich.

Koordinaten: 47.322727,9.387206
letzter Besuch: 6.2014

Ruhetag vom Ferienstress 20.5.2014

Wir bleiben heute den ganzen Tag auf dem Stellplatz Eischen, da ich abends eine Sitzung in Appenzell habe. Wir fahren erst morgen weiter.

Abendstimmung

Rolf verbringt den Tag mehrheitlich mit Arbeiten, währenddem Anita und Marco Federball spielen, relaxen oder im Wellnessbereich im Whirlpool, in der Sauna oder am schwimmen anzutreffen sind. Bei diesem herrlichen Wetter ist dieser Platz ideal und wir fühlen uns schon wie halbe Appenzeller.

Übernachtung

Appenzell - Eischen****
Camping

Sehr schöner Stellplatz mit super Aussicht und Wellnessbereich.

Koordinaten: 47.322727,9.387206
letzter Besuch: 6.2014

Reisestrecken

unseres Reisestrecke