Headbild
Andanens Norwegen 2014
Sie befinden sich: Testberichte \ Wohnraum \ Fahrerhausverdunkelung

Remifront Fahrerhausverdunkelung

Wir haben die Verdunkelung der Fahrerhaustüren und der Frontscheibe beim Kauf direkt vom Händler einbauen lassen. Und vorweg: unbedingt nachmachen, wir brauchen es täglich.

Dieses Remifront wird direkt um das Fenster herum eingebaut, und zwar so, dass es absolut nicht auffällt. Die Frontscheibe kann man dann von links und rechts wie mit einem Vorhang zur Mitte hin zuschieben. In der Mittewerden die beiden Teile mit einem Magnet zusammengehalten. Platz braucht es nicht viel, auch bei der Frontscheibe laufen diese Karton-Stoff-Vorhänge (was für ein Material ist das eigentlich?) direkt unter der Scheibe entlang.

Der grosse Vorteil: Aussenstehende können nicht ins Wohnmobil schauen, die Sonne heizt durch die Scheibe nicht auf und Nachts ist es schön dunkel. Auf und zu innert Sekunden und das Gesamtgewicht dürfte ziemlich leicht sein. Wägen konnte ich es nicht, da ich es nur eingebaut gesehen habe.

Im Winter dünkt mich, dass es man es sogar als kleiner Isolationsschutz hinter den Scheiben brauchen kann.

Jetzt haben wir diese Verdunkelung wirklich fast jeden Tag gebraucht und wir sehen noch keine Abnützungserscheinungen.

Ich finde, so ein Verdunkelungssystem gehört unbedingt in jedes Wohnmobil rein. Wir haben nichts zu meckern.

Werbung   siehe Blogeintrag