Headbild
Finnland 2014
Sie befinden sich: Unser Wohnmobil \ Aus- und Umbauten \ Trenntoilette

Einbauanleitung Trenntoilette Natures Head

Eines vorweg: es ist gar nicht so eine grosse Sache und locker innerhalb eines Tages selber gemacht.

so sieht es jetzt aus

so sieht es jetzt aus (das Teil mit dem Schaltknopf fehlt noch)

Einbau der Trenntoilette

Zuerst muss natürlich die alte Toilette raus. Das ist innerhalb einer Stunde erledigt und wird in einem anderen Beitrag beschrieben.

Muss die Toilette in einen Carado t447 sollte der Dreher (SpiderHandle) auf der linken Seite (immer von vorne gesehen) sein. Dazu muss man den Rührer aus der Toilette mit etwas Kraft heraus nehmen (die längere Seite, wo der SpiderHandle montiert wird, zuerst aus dem Loch ausfahren). Das einmontieren geht einfacher wie das herausnehmen. Danach kann man den linken Zuluftstutzen abmontieren, der Innenliegende dünne Filter ist dennoch an der Toilette angeschraubt. So gewinnt man wichtige 5 cm.

Erst dann kann die gesamte neue Toilette in das Bad gestellt (inkl. mitgelieferten Haltewinkel am Boden) und platziert werden. Hinter der Toilette müssen mind. 3cm Platz sein, damit man den Toilettenoberteil hochklappen kann und den Urinbehälter lösen kann. Links müssen etwa 5 cm Platz sein, damit man den oberen Teil hinten am Scharnier lösen kann. Die Toilette muss leicht schräg zur Türe platziert werden, denn draufsitzen muss man ja auch noch…

Ist die Toilette platziert, sieht man, dass der Hebel zum Öffnen rechts keinen Platz hat und man dort das abgerundete Abdeckbrett unter der Spüle noch etwas absägen muss.

Schreinerarbeiten

Auf der rechten Seite bei der Abluftöffnung ist der Ventilator eingebaut und da der Abluftstutzen sehr nahe an das Trennbrett von der Bad-Toilettenkassettenschacht kommt, kann man dort gleich das Loch anzeichnen, das man dort in die Trennwand bohren muss. Dort beim Lüfter sitzt auch der Stecker für den Stromanschluss, von dort muss dann das Stromkabel dem Lüftungsschlauch durch das gebohrte Holzloch folgen und von dort an den Schalter und/oder an die Stromquelle.

Ist die Toilette am richtigen Platz, muss man die Haltewinkel auf dem Boden exakt markieren.

Toilette wieder raus und Werkzeug holen.

Zuerst habe ich von Innen das Loch für den Abluftschlauch in die Trennwand zum alten Toilettenkassettenfach gebohrt. Aber Achtung: von Aussen noch schauen, ob nicht eine Halteschraube der Wand im Weg ist, wenn ja, diese entfernen und auch die Halterung. Und das Loch eher etwas grösser oder nach hinten noch etwas ausfeilen. Wenn die Toilette etwas aufgeklappt wird, um die Urinbehälter zu leeren, ist der Schlauch etwas weiter hinten und weiter oben.

Danach habe ich Stirnseitenabdeckung des waagrechten Brettes unter dem Waschtrog mit einem Schraubendreher gelöst. Diese Stirnseitenabdeckung ist nur angeklebt. Ist diese weg, muss das Brett bei der Abrundung der „fliegende“ Teil mit einer Stichsäge abgesägt werden, damit der WC-Öffnungshebel der Toilette Platz hat. Da einfach etwas aufpassen, wegen den Schränken.

das gestutzte Brett und der neue Schalter

Die ehemaligen Bodenverstärkung des alten WC’s schraube ich die zwei Bretter auseinander und Löse die Kantenabdeckungen und schon habe ich zwei Bretter mit dem Original-Holzdekor. Mit dem einen Brett schliesse ich nach dem Zuschneiden die Öffnung zwischen Kassettenfach und Bad von aussen und schraube innen eine Hartschaumplatte aus dem Baumarkt auf das ehemalige Loch. So sieht es auch innen wieder perfekt aus.

der geschlossene Durchgang, das Loch für den Abluftschlach und der Befestigungswinkel am Boden

Die Stirnkannte des Abdeckbrettes unter der Spüle kann man mit einem Alu-L-Profil abdecken oder das gelöste Stirnteil wieder mit Holzleim anbringen. Ich habe das Stirnteil mit einem Cutter der Länge nach halbiert und es dann ohne den ursprünglichen Vorstand wieder angeleimt.

Nun habe ich die mitgelieferten Haltewinkel des WC mit den Schrauben auf dem Boden festgeschraubt und das WC montiert.

Auf das Loch, wo die ehemalige WC-Spülung sass, will ich einen Ein-Aus-Schalter für die WC-Lüftung montieren. Der Hersteller empfiehlt, den Lüfter immer laufen zu lassen, damit der Inhalt der Toilette trocknet. Aber ich bin überzeugt, dass es bei uns Zeiten gibt, wo der Lüfter nicht laufen sollte, also brauche ich so einen Schalter.

neue Abdeckplatte mit Schalter von unten

Ich säge aus einem Restholz die ungefähre Grösse des Loches aus und bohre dort ein Loch für meinen Schalter, den ich probeweise mal reinstecke. Danach schneide ich aus der Hartschaumplatte ein Stück, das ca. 1.5cm über den Rand dieses Loches hinausreicht und klebe auf die Unterseite die gesamte Fläche mit doppelseitigem Klebeband voll. Danach klebe ich das ausgeschnittene Restholz auf die Mitte der Hartschaumplatte, bohre das Loch des Schalters auch dort noch ganz durch und klemme so meinen Schalter ein. Und jetzt kann ich das gesamte neu gebastelte Stück in das Loch drücken und habe so eine stabile, einfache und schöne Abdeckung.

Elektrisch

Ist auch ganz einfach. Vom Lüfter sollte das Plus-Kabel zum Schalter und von dort zum Stecker, wo ursprünglich beim alten Klo den Strom genommen wurde. Das Minuskabel kann direkt zum Stecker gehen.

gelb - von der Stromquelle zum Lüfter
rot - von der Stromquelle zum Schalter
grün und dann blau - vom Schalter zum Lüfter

Abluft

Nun kommt für mich der härteste Teil. Der Abluftschlauch muss nach draussen geführt werden. Mit der Toilette habe ich auch gleich noch eine Aussenabdeckung mitbestellt. Das sinnvollste ist, wenn die Abluftaustrittsöffnung in der ehemaligen Toilettenklappe liegt. Dann kann nämlich die ganze Klappe einfach ausgetauscht werden, wenn man das Loch nicht mehr will…

Also hole ich einen grossen Bohrer mit ca. 30mm Durchmesser und setzte in der Mitte der Klappe an, nehme meinen Mut zusammen und beginne mein erstes Loch in der Aussenhülle zu bohren. Zuerst muss ich ca. 2mm Alu durchbohren, danach Styropor und am Schluss nochmals 3mm Sperrholz. Ging leichter wie vermutet, auch wenn das Herz blutet.

Nun halte ich meine Abdeckung vor das Loch und zeichne die vier kleinen Borlöcher an. Dort bohre ich vier ganz kleine Löchlein durch das Alublech und ziehe dann eine schwarze Wurst Dekalin rund um das Loch, bevor ich die Abdeckung hinschrauben.

Auf das graue Schlauchanschlussstück bohre ich auch noch vier Löcher und schraube dieses Stück dann innen an den Deckel, Schlauch hineinstecken und fertig.

Jetzt muss ich nur noch den Schlauch etwas kürzen, habe ich aber noch nicht gemacht.

Aussenasicht


externer Link:


Toilette Nature's Head

Werbung   siehe Blogeintrag