Headbild
Morschach Schweiz 2014
Sie befinden sich: Anfänger-Ecke \ Kochen

Kochen im Wohnmobil

Wir kochen sehr viel im Wohnmobil und nicht alles ist genau gleich wie zu Hause.

Platz

Der Platz ist sehr eingeschränkt, zu zweit gemeinsam kochen wird schwierig. Bei uns kocht aus diesem Grund immer einer alleine, denn man steht sich sonst nur gegenseitig auf die Füsse. Auch haben wir ein 3-Flammen-Gasherd, wer nun aber meint, dass drei Kochtöpfe Platz haben, irrt sich. Man hat unterschiedlich grosse Töpfe mit sich und nicht drei ganz kleine, es haben also maximal nur zwei Pfannen gleichzeitig Platz. Die Menus sind also auf zwei Töpfe begrenzt.

Gas

Da die Töpfe meistens leichter und dünner sind und auf die Gasflammen schnell reagieren, kocht das Wasser sehr schnell. Die ganze Kocherei geht also etwas schneller wie zu Hause.

Zutaten

Wir kaufen regional ein, wenn wir unterwegs sind und so kommen wir immer wieder an Spezialitäten, die wir nicht oder nur wenig kennen, von daher ist ausprobieren angesagt. Es klappt auch meistens sehr gut und vor Ort regional gekocht ist irgendwie immer besser wie erst zu Hause nach zu kochen.

Auch kochen wir etwas anders im Wohnmobil wie zu Hause. In Österreich haben wir zum Beispiel von Knorr ein „knuspriges Wiener Schnitzel Fix“ gefunden, eine Paniermischung mit allen Zutaten schon drin, Schnitzel nur mit Wasser einfeuchten, Paniermischung auftragen, und Schnitzel braten. Man braucht keine Eier, kein Mehl und es gibt viel weniger Geschirr und schmeckt doch echt lecker.

Gewürze

Dort sind wir im Womo fast besser aufgestellt, wie zu Hause. Die Gewürzständer von Nahrin haben wir schon mal vorgestellt, und die Paprika von Kroatien brauchen wir immer noch und sind uns am überlegen, wann wir in den Süden fahren, um Nachschub zu kaufen.

Beschlagene Scheiben

Bei kochendem Wasser fast nicht zu vermeiden. Nach dem Kochen schnell alles durchlüften und gut ist. Die Dunstabzugshauben für Wohmobile nützen nämlich gar nix. Da sie nur mit 12 V betrieben werden, haben sie sehr schwache Leistung.

Nudelwasser

Das heisse Wasser zum abgiessen bei den Spaghetti sollte man nicht so kochend heiss in den Ausguss leeren, nicht alle Abflussleitungen können da so einfach damit umgehen. Das Wasser also zuerst etwas stehen lassen (mist, man braucht schon wieder eine Schüssel oder ein Topf) oder man macht die Nudeln so, wie bei unserem Rezept ohne Nudelwasser

Abwasch

Wieder das Platzproblem wenn man zu zweit arbeiten will, es muss also die Frau ran, denn das ist eindeutig Frauenarbeit…

Werbung

Werbung