Headbild
Kilchum Castle Schottland 2016
Sie befinden sich: Unser Wohnmobil \ Bodenheizung

Bodenheizung: purer Luxus

Baim Kauf wählten wir die Option "elektrische Bodenheizung" aus. Gedacht für die Einsätze unseres Knutschis im Winter beim Skifahren oder Langlaufen.

Diese Heizung läuft aber nur, wenn wir Landstrom haben, also an einer 220 V Steckdose angeschlossen sind. Sie hat drei Stufen und mit der niedrigstens im Frühling ist der Boden schön temperiert.

Wir probierten sie schon ein paar Mal aus. Purer Luxus, wir geniessen sie, wenn sie an ist, verzweifeln aber nicht, wenn wir sie nicht einschalten. Es ist schon schön, wenn wir morgens aufstehen und barfuss in unserem Knutschi umhergehen können, ohne kalte Füsse zu bekommen. 

 

Nachtrag Nov. 2017

Bodenheizung ist etwas übertrieben, mit dieser Heizung kann man nicht heizen, Bodenerwärmung ist wohl die bessere Bezeichnung. Aber es ist absolut genial, wenn man im Winter ohne Doppelboden unterwegs ist. Der Boden ist so schön kuschelig wärmlich, nicht wirklich warm oder heiss, aber wenn man diese Bodenerwärmung abschaltet, wird es eisig kalt. Wir haben dadurch nie kalte Füsse, allerdings gewöhnt man sich daran und läuft dann im Womo natürlich auch nur noch in Socken umher. Ich glaube, für uns ist diese Bodenerwärmung Gold wert und sie hat sich wirklich gelohnt.


Nachtrag Frühling 2018

Wir waren jetzt zwei Monate im Winter in Skandinavien unterwegs. Und ganz ehrlich, wir haben die Bodenerwärmung nie eingeschaltet. Irgendwie haben wir sie nicht gebraucht, ist man da im Womo ja auch wärmer angekleidet. Von daher also purer Luxus und nicht lebenswichtig. Ich weiss im moment nicht, ob ich sie nochmals bestellen würde.

Kommentare

24.7.2017 - Ein gruess aus holland. Welche marke bodenheizung haben sie verarbeitet? Und wieviel ist dass? Gibts dort auch eine thermostat/ fuehler? Hoffentlich verstehen sie mich. Vielleicht sind fotos behilssam. In holland gibts keine "" hoofdletters"" gr Gerrit

Gerrit Jansen


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen