Headbild
Andenes Norwegen 2014
Sie befinden sich: Testberichte \ Küche \ Backofen

Backofen Thetford duplex

Unser Backofen

Unser eingebauten Backofen brauchen wir öfters, frische Brötchen, feinen Zopf, Pizza und andere Tiefkühkost. Alles bäckt problemlos. Uns ist bis jetzt da noch nichts in die Hosen gegangen. Der Backofen ist sehr schnell auf Temperatur, das Vorheizen ist also sehr kurz. Auch das zünden des Gas folgt auf Tastendruck und ist problemlos.

Die verfügbare Grösse des Backofens ist aber doch recht klein. Die gesamte Inhaltsfläche ist 30 x 35cm, allerdings ist das dazugehörige Backblech nur gerade 20 x 25cm goss, kleiner wie ein A4 Blatt. Das hat seinen Grund, denn die Hitze muss für optimale Backresultate im Backofen zirkulieren und das geht ja nicht, wenn das Backblech an alle Ränder stösst.

Der Backofen ist ein Combigerät, backen und grillen, zum Grillen (die Oberhitze) läuft aber nur, wenn die Backofentüre leicht offen ist. Die Grillfunktion als Oberhitze beim Backen zu benutzen, funktioniert so nicht. Der Grill allerdings mit leicht geöffneter Türe hat erstaunlich gut funktioniert, auch wenn wir ihn so bis jetzt noch nicht oft im Einsatz hatten.

Alle Produkte, die wir im Backblech gebacken haben, waren perfekt. Ein grösseres Blech haben wir noch nicht gekauft und auch nicht ausprobiert, werden wir aber noch machen.

Was mir fehlt, ist eine kleine Innenbeleuchtung. Nicht so schlimm, aber schlussendlich bin ich während dem Backen meistens am suchen der Taschenlampe, damit ich in den Ofen zünden kann, um zu sehen, wie lange es noch geht. Durch das getönte Glas der Backofentüre sieht man nämlich fast nichts ohne Licht im Innenraum.

Positiv:

- schnell auf Temperatur
- gute Backresultate

Negativ:

- keine Innenbeleuchtung
- kleine Backfläche

 

Gewicht 13.5kg und wird beheizt mit Gas.

Wir liessen diesen Backofen direkt beim Bau des Fahrzeuges einbauen, Zusatzkosten im Jahr 2014 ca. 575 sFr.