Headbild
Kinderdijk Holland 2015
Sie befinden sich: Unsere Reisen \ Reiseberichte

Reisebericht

Wieder zurück in der Schweiz 2.4.2014

Der Abstecher nach Deutschland ist wieder zu Ende, aber kaum über die Grenze in Konstanz schon der erste geschäftliche Notfall! Zu Aldi auf den Parkplatz, und Internet an. Denkste, läuft nicht.

Das Modem läuft nur, wenn wir 220V Strom haben! Das kann doch nicht sein! Ist aber leider so, das einzige Gerät an unserem Womo, das nur mit 220V funktioniert!

Das muss geändert werden. Kontakt aufgenommen mit Crystop, bestätigt bekommen mit den 220V, blöd aus der Wäsche geguckt aber die Lösung schon bereit. Muss wohl einen kleinen Wechselrichter kaufen, damit das Modem dann auch funktioniert. Werde ich morgen in Angriff nehmen.

Momentan fehlen die aktuellen Fotos auf der Website, aber ich habe einfach keine Zeit, Fotos zu machen! ich muss das Womo kennenlernen und da gibt es noch den einen oder anderen Kniff.

Immerhin haben wir es heute bis zu Marianne und Fredi auf Besuch in Rotzenwil geschafft und morgen werden wir dann Richtung Luzern fahren und uns mal an einem See so richtig gut gehen lassen.

Endlich den Grill ausprobiert. 3.4.2014

Momentan stehen wir auf dem Campingplatz von Sursee. Schön friedlich, am Waldrand und endlich mit guten Gewissen den Grill auspacken und auch die neuen Stühle ausprobieren. Das Leben kann herrlich sein.

Unser Grill im Einsatz

Am Abend kommt uns zuerst Marco mit einem Kollegen per Velo besuchen. Er ist gerade in der Schule als Verkehrswegbauer, die ganz in der Nähe ist (welch ein Zufall). Wir werden ihn morgen nach der Schule auch grad nach Hause nehmen.

Etwas später besuchen uns Silvai und Pius, mein bester Kollege aus meiner frühreren Profisportlerkarriere. Wir unterhalten uns lange und natürlich zeigen wir unseren Orangecamp voller stolz!

Übernachtung

Sursee - Waldheim****
Camping Koordinaten: 47.175037,8.086195
letzter Besuch: 3.2014

Wieder zuhause von der Testfahrt 4.4.2014

Wir sind wohlbehalten von unserer mehrtägigen Testfahrt zurück. Alles klappte und wir sind sehr glücklich mit unserem Womo. Wir entdeckten noch nichts, das wir anders wollen.

Na ja, zwei kleine Dinge: wir brauchen eine zusätzliche 12V Steckdose im Tischbereich und das Modem muss ich auch noch auf 12V zum laufen bringen. Das sind zwei ganz kleine Details, die eigentlich zu vernachlässigen sind.

Garagenumbau 5.4.2014

Anita inspirierte mich heute zu einer super Idee. Schon länger studiere ich, wie man den Campingtisch besser in der Garage verstauen kann. Idee aufgeblitzt, Material gekauft und eingebaut.

In der grossen Garage bauten wir heute einen zweiten Boden ein. Darunter hat der Tisch perfekt platz, dazu auch noch die Storen- und Stützenkurbeln, sowie ein Besen etc.

Das beste dabei: der gesamte Boden ist so eingelegt, dass er nicht verrücken kann, alles fest verstaut ist und alles ohne ein einziges Loch in unseres Womo zu boren. Der Boden ist in fünf Minuten demontiert, falls wir mal Gewichtsprobleme (mit dem Womo) haben oder die Winterausrüstung mit den Skis in der Garage montieren.

Ich bin echt stolz, auf unser Werk heute.

Nachtrag: das Tischbein, dass ich verkehrt herum angeschraubt habe, um die Wasserschläuche dort aufzuwickeln, hat sich nicht bewährt. Es hält zuwenig, es wird relativ schnell mal abgewürgt. Ich hätte wahrscheinlich grössere Schrauben gebraucht.

 

Einbau kleiner Wechselrichter 10.4.2014

Per Post kam heute mein bestellter kleiner 100W Wechselrichter. Sofort musste ich ihn natürlich einbauen und ausprobieren.

silbrig leuchtet der Wechselrichter

Da das Satellitenmodem leider nur mit 220 V Strom arbeitet und der Verkäufer mir nur die Möglichkeit eines Wechselrichters nannte, habe ich diese Variante nun eingebaut. Es war eine kleine Sache, nur ein altes Kabel mit einem PC-Netzstecker und Schucko musste ich noch auftreiben, und schon wandelt der Wechselrichter 12V Bordstrom in 220V um. Das Ganze hat mal knapp 60 sFr. gekostet.

Beim Testen merkte ich dann, dass die 3x 12V-Steckdose mit Wechselrichter, Router und PC-Aufladen etwas überfordert ist. Der Laptop lädt nicht mehr, wenn ich alles über Batterie betreibe. Stecke ich den Laptop aber in eine andere Dose ein, funktionierts wieder Problemlos.

Der Vorteil des Wechselrichters ist auch noch, dass ich so auch mal noch in der "Wildnis" meine Batterien des Fotoapparates aufladen könnte.

Rundweg gelungen...

Poulet braten im Allgäu 11.4.2014

Kurzentschlossen sind wir gegen Abend noch zu einem Kurztripp aufgebrochen. Ziel ist der Wohnmobilpark Scheidegg im Allgäu. Wir suchten einen ruhigen Platz in der Natur und da sind wir genau richtig.

Das Poulet am drehen

Wir haben bei Ankunft sofort unseren neuen Drehmotor für unseren Gasgrill ausbropiert und ein Poulet aufgespiesst. 90 Minuten später war es angerichtet und weitere 15 Minuten danach waren wir satt.

Der Wohnmobilpark hier ist perfekt, sehr ruhig gelegen, ziemlich grosse Plätze und momentan stehen mit uns nur gerade zwei andere Wohnmobile hier. 

Zu Fuss 45 Minuten von hier soll es einen Baumwipfelpfad geben, der Prospekt sieht interessant aus, das werden wir uns morgen ansehen.

Externe Links

Übernachtung

Scheidegg - Wohnmobilpark****
Stellplatz

Schön gelegen, idealer Ausgangspunkt für den Skywalk Allgäu

Koordinaten: 47.572434,9.844716
letzter Besuch: 4.2015

Besuch Skywalk und das erste Mal Tanken 12.4.2014

Vormittags besuchten wir den Skywalk Allgäu - wir sind imponiert - und auf der Heimfahrt durften wir das erste Mal tanken.

Skywalk Allgäu

Mit dem Rad fuhren wir die drei Kilometer vom Stellplatz zum Skywalk Allgäu hinauf. Die Anlage ist wunderschön gelegen und auf 35m Höhe neben den Baumwipfeln zu spazieren, das hat Eindruck gemacht. Das können wir jedem empfehlen, auch für Kinder. 

Auf der Heimfahrt mussten wir dann das erste Mal Diesel nachfüllen, 98,5 l und der Tacho gab 962km an. Berechnet also 10,2 l / 100 km, der Compi im Auto gab 10,9 l an. Die Benzinpreise waren in Österreich ca. 1.349 € (auf dem Lande haben wir sogar eine gesehen für 1.309), über der Grenze in der Schweiz dann sofort 1.52 €.

Externe Links

Erste Probleme... 13.4.2014

Ich merkte, dass nun plötzlich nicht mehr alles richtig funktioniert, sobald wir das Womo starten. Irgendetwas mit der Elektrik stimmt nicht mehr.

Wenn wir den Motor starten, sollte eigentlich automatisch der Garmin Hud für die Navigation, die Dash-Cam und die Rückfahrkamera starten. Das tun diese Geräte aber nicht, auch der Alarm der Trittstufe ertönt nicht mehr. Der Kühlschrank bleibt auf Gasbetrieb, statt dass er umschaltet auf Batterie. Ich als Laie habe mal alle Sicherungen gecheckt, habe aber nichts auffälliges gefunden. Irgendwie scheint das Signal beim Starten des Motors zur Batterie nicht mehr richtig anzukommen. Werde morgen schon das erste Mal unsere Garage anrufen müssen.

Wieder alles Paletti 14.4.2014

Ich hatte doch recht! Es war nur eine durchgebrannte Sicherung. Ich hätte sie nur finden müssen.

Gestern habe ich alle Sicherungen links unten neben dem Lenkrad geprüft, nichts gefunden. Auch nicht unter dem Fahrersitz, wo die Elektrik des Aufbau zusammenläuft. Dann blieb mir nichts anders übrig, als in die Werkstatt zu fahren. Keine 5 Minuten später war alles behoben, im Türrahmen auf der Beifahrerseite waren auch noch Sicherungen, dort eine ersetzt und alles lief wieder. 

Mit Rückfahrkamera, Dash-Cam, Navi-Hud und Tritttstufenalarm war für jene 2-Ampere-Sicherunge etwas zuviel. Jetzt ist eine 5 Ah Sicherung drin und ich weiss wieder etwas mehr über die Elektrik von Fahrzeugen.

Übrigens mal ein grosses Kompliment an unsere Garage, die alle Arbeiten zu unserer vollen Zufriedenheit ausführt und auch an die Womoverkauf.ch, wo wir unser Wohnmobil gekauft haben. Wir werden immer sehr freundlich und kompetent beraten und können uns über nichts beklagen. 

Externe Links

Unser Wohnmobil kriegt einen Namen 16.4.2014

Anita ist mit dem Namen Knutschi für unser Wohnmobil aufgetaucht. Dieser Namen gefiel mir sofort und so einigten wir uns schnell. Wir taufen unseren Knutschi Knutschi.

Knutschi

Wir kreirten noch einen Schriftzug, den wir nun auch noch als Klebebuchstaben drucken lassen. Unser Wohnmobil soll doch auch richtig schön aussehen...

Reisestrecken

unseres Reisestrecke