Headbild
Stonehenge England 2016
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Kühlschrankbrenner reinigen

Der Kühlschrank kühlt auf Gas nicht mehr so richtig. Wahrscheinliche Ursache ist eine verschmutzte Gasdüse.

Kühlschrankbrenner

Originalartikel vom 6.12.2016 - stark überarbeitet am 19.8.2019

Kühlschrank von Thetford, N3145

Gasdüse des Brenners reinigen

Unser Kühlschrank kühlte in den letzten Tagen auf Gas praktisch nicht mehr. Mit Strom oder während der Fahrt kühlte er ganz normal. Der Kühlschrank kann also nicht grundsätzlich kaputt sein, sondern es muss mit dem Gas in Zusammenhang stehen. Folgenden Möglichkeiten könnten es sein:

  • Kein oder zu wenig Gas kommt beim Kühlschrankbrenner an
  • Abluft kann nicht durch den Kamin abgeführt werden

Die Symptome zeigen auf eine verschmutzte oder verstopfte Kühlschrankbrennerdüse. Dies kann relativ einfach überprüft werden:

Zuerst das äussere untere Lüftungsgitter des Kühlschranks demontieren. Dazu hat es oben zwischen den Gitterschlitzen zwei Enthebelungsrigel, die zur Mitte des Lüftungsgitters geschoben werden müssen. Danach kann man das Gitter locker wegnehmen. Danach sieht man rechts einen kleinen Metallkasten, wo man mit einem Schraubendreher ein kleiner «Fensterladen» beiseite drehen kann und sieht so die Flamme des Kühlschrankes.

das Fenster zur Flamme

Ist der Kühlschrank eingeschaltet und man stellt den Kühlschrank auf die höchste Stufe, müsste auch die Flamme des Brenners stärker brennen. Ändert sich die Grösse der Flamme nicht, erhärtet sich die Vermutung der Verstopfung der Düse.

Als einfachste Lösung kann man mit Druckluft in die kleine Reinigungsöffnung der Düse reinzupusten. In vielen Fällen hilft das alleine schon und die Flamme brennt danach viel stärker. Je stärker die Flamme, desto grösser die Kühlleistung.

Hilft dies nicht, muss der Brenner ausgebaut werden. Aber Achtung, das ist eine Gas-Installation und darf nicht selber gemacht werden! Noch sieht man den Brenner nicht, man muss mit einem 7ner Schlüssel zwei Schrauben lösen und das Schutzblech wegnehmen. Nun liegt der Brenner frei.

zu lösende Schrauben

Ist alles Gas abgestellt, kann die Düse relativ einfach ausgebaut werden, die Schraubverbindung (2) lösen und schon ist die Gasleitung von der Düse getrennt. So kann die Düse ersetzt oder gereinigt werden. Allerdings nur mit Druckluft reinigen, denn die Düse ist innen ziemlich sensibel und wird die Austrittsöffnung verändert, verändert sich auch der Gasaustritt und damit die Flamme, dies darf aber nicht passieren. Also nicht mit Nadeln oder anderen spitzigen Gegenstände die Düse reinigen!

Anmerkung: ist die Düse wieder eingebaut, müsste eigentlich eine neue Gasprüfung gemacht werden…

Verschmutzung der Gasdüse

Nach jetzt sechs Jahren ist die Düse und der Brenner äusserlich kaum verschmutzt, auch kein Russ. Die Verstopfung der Gasdüse kann dadurch eigentlich nur mit verschmutzten LPG-Gas zusammen hängen. Wir haben keinen Gasfilter installiert, aber mit dem zweimaligen Aufwand, diese Düse zu reinigen, können wir gut leben.

Sonstige Verschmutzung

Allerdings muss ich schon sagen, dass der gesamte Innenraum innerhalb des Lüftungsgitters schon ziemlich sauber sein sollte. Je sauberer dieser Raum ist, desto weniger verschmutzt auch der Brenner. Und falls dieser Raum nie geputzt wird, voller Dreck und Spinnenweben sein sollte, kann es sein, dass die Flammen des Brenners auf diese Verunreinigungen übergreifen und das Wohnmobil so brennen kann. Dies ist übrigens die häufigste Ursache bei Wohnmobilbränden: verschmutze Kühlgitter!

Tipp

Normalerweise kühlt der Kühlschrank während der Fahrt mit Strom von der Lichtmaschine. Dies sollte man so beibehalten. Kühlt der Kühlschrank auch während der Fahrt mit Gas, kann dies zu viel stärkeren Verschmutzung führen, die Windströmungen sind dann ganz anders und die Flamme brennt nicht so ruhig. Auch die Herstellerfirma empfiehlt, den Kühlschrank während der Fahrt nicht mit Gas zu betreiben.


Artikel Stichwörter